Gedanke und Erinnerung

Hugin flieg
bring mir Ahnen
Licht am Abend
Viele Fragen
und Erkennen

Munin sing
bring mir Sehnen
nach Vergang’nem
bring mir Rost und
Diamanten

Hugin sprich
Philosophien
wahr und weise
Nenne Gründe
Frag die Welt

Munin mal
mir kalte Bilder
ohne Worte
ohne Antwort
schmelzen sie

Hugin schau
was sind Dinge
sind sie Namen
sind sie an sich
was du siehst

Munin schrei
bist du entflohen
folgst dem Bruder
wo er zieht?

Hugin such
kehrst nicht wieder
weiß ich nicht mehr

Munin trag mich
Hugin frag mich
fliegt mich beide
schwarz gefiedert
über endlos
weites land.

Advertisements

~ von gedichtblog - 9. April 2008.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: