wenn sie fällt

rot ranken sich
die Dornen meiner Lust
erblühen Rosen
fleischversehrt
auf ihrer Haut

ein Klatschen
tanzt, ein zweites
und ihre Augen
blicken aufwärts
sehen mich

und wenn sie fällt
fällt sie wie Regen
auf die weiße
aufgebroch’ne
Erde

Advertisements

~ von gedichtblog - 28. August 2008.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: