Sandgemälde

Hektor kannte den Tod wohl,
sah ihn, wolkendunkel kommen.
Sah Illium, groß ummauert, fallen,
Priamos und all sein Volk darin.
Er wußte um das Schicksal
Andromaches, Astyanaxes,
Sklavendienst und Blut und Tod.
Doch Hektor trat mit festem Willen
vor das Tor, in den Zorn des Achill:
sein Schild schwer. Sein Speer
schrie nach Blut.

Wie Hektor in den Krieg, ziehen wir
durch unsere Leben: kennen den Tod
wissen dass einst, wie heute Illium,
unsere Städte nicht mehr Heimat
sondern Ruhm eines fernen Entdeckers
sein werden, seltsame Archäologie.
Sehen in jeder Berührung bereits
das Loslassen. Mit jedem Atemzug
verlieren wir Zukunft. Und doch,
selbst unsere Gräber dauern nicht.

Wir stehen wie Hekor am skaiischen Tor
das Unausweichliche fest im Blick.
Doch kein Pelide zürnt uns, kein
Donnerer wog unser Schicksal.
Wir haben kein Orakel aus den kleinen
Eingeweiden eines Vogels gelesen:
Wir sahen Skara Brae, unter Sand begraben,
Weltreiche ruhmlos verblichen, namenlose
Zyklopenstädte, in denen Affen spielten
und erkannten uns darin, klar
und deutlich, durch ein dunkles Glas.

Und mehr ist verloren als einsam
die Jahrtausende überstanden hat:
bruchstückhaft und zufällig.
Und selbst jenes: steinerne Titanen,
bei Gizeh und Salisbury,
längst Unrecht gewordene Gesetze
in Stein gekratzt in Babylon,
und die Worte blinder und namenloser
Dichter, ist nicht von Dauer.
Sterbende Sonnen werden, zeugenlos,
im Dunkel, klein werden
und, jahrmilliarden schwer,
in sich versinken.

Und wir lernen von Gilgamesch,
dem Enkidus Tod die Jugend nahm,
und der, verzweifelt, suchte
sich den Tod zu nehmen,
dass uns nach der Suche nur
das Leben bleibt, wie wir es hatten:
dem Tod überantwortet, als hätte man uns
mit einem Stock in den Sand gemalt,
am Strand der Ägäis. Die Flut kommt,
ein großes Rauschen und Stille.

Advertisements

~ von gedichtblog - 12. Dezember 2008.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: