Anästhesie

Mein Anästhesist hat ein Schaf
eigentlich einen Hund
eigentlich kein Anästhesist

Ich wolke
mich hin
heute ich
morgen häute ich
dich endlich
bist du nackt
dann und gehörst
mir so kannst du
nicht
auf die Straße
Es regnet
das Schaf
trippelti tropft
auf den Bürgersteig
Heidi lächelt
von einem Plakat
herab und sie war zu lange in der Sonne

Heidi auf der Mauer
auf der Alm
scheint die Sonne
trockene Schafe
fickende Lederhosendirndldinger
vom Öhi ein
Magnum
Ich willwünsche mir
ein
Magnum
Maximum Magnum
Riesending
wie Heidi
es lutscht
von Heidis Lippen
trippelti tropft
Schokolade Vanille
von einem Plakat
herab und sie war zu lange in der Sonne

Auf der Alm
scheint die Sonne
Öhi ölt sich
ein Heidi
juckts
Magnum
trippelti tropft
in ihren Ausschnitt
klebrig
Schokolade Vanille
und Schweiß
zwischen
Brustbein und Dirndl
Der Schweiß auf Heidis Stirn ist
saurer Regen rinnt
herab und sie war zu lange in der Sonne

Das Schaf schüttelt sich
schüttet Regen
in den Regen
und auf Heidis
Magnum
Arm
Hand
fingert nach
Schokolade Vanille Schweiß
in der tiefen Grube
ihre Ausschnitts
tut sich auf
trippelti tropft
in ihren Bauch wie eine lange Sonne

Du wolkst
dich nackt
über mich
trippelti tropfst
auf meinen Bauch
so kann ich nicht
auf die Straße
Schokolade und Vanille
im Bauch
Heidi verblichen
im Regen
und sie war zu lange in der Sonne

Advertisements

~ von gedichtblog - 24. März 2011.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: