Barbados [Trigger Warnung – sexualisierte Gewalt]

[Trigger Warnung – sexualisierte Gewalt]

„Ich habe nur die Arme festgehalten, verstehen Sie? Festgehalten. Ich habe mit dem Sex eigentlich nichts zu tun gehabt. Das waren Johannes und Matthias. Die haben Sex gemacht. Ich habe nur die Arme festgehalten.
Ich weiß, es gibt Leute, die sehen das anders, aber ich weiß, dass ich nichts verbrochen habe. Ein Dummerjungenstreich, hat der Staatsanwalt gesagt, und da hat er von Johannes und Matthias gesprochen, nicht von mir, mich hätte man ja gar nicht angeklagt, obwohl ich natürlich auf dem Video mit drauf bin, verstehen Sie?
Vielleicht fange ich besser am Anfang an. Es sind ja immer Parties am Ende eines Schuljahres, ja? Die Älteren feiern ihren Abschluss und die Jüngeren wollen auch mit dabei sein. Wir waren in der elften Klasse, ein Jahr vor unserem Abschluss also und die Party fand im Sportzentrum statt. Das war schon praktisch, wir sind ja alle im Verein. Getanzt und so wurde in der Turnhalle. Wir waren aber meistens im Sitzungszimmer oben, weil es ja offiziell, also vom Verein her, keinen Alkohol gab.
Der Johannes hat dann die eine, die Brünette mit gebracht. Ich habe nicht gewusst wie alt sie ist. Der Johannes hat ihr gesagt, dass sie was zu trinken, also Alkohol, bekommt, wenn sie mit kommt. Und mir hat er dann gesagt, ich soll ich ihr einen Erdbeerlimes einschenken. Dann hat sie gemeint, sie würde noch ihre Freundin holen und ist wieder gegangen. Den Drink hat sie da gelassen, weil sie ja unten nicht damit gesehen werden durfte. Und der Johannes hat gewollt, dass ich noch Wodka dazu mach.
Aber der Matthias hat gemeint, dass die eh nicht wieder kommt und was für ein Loser der Johannes ist, dass er nicht mal ne Achtklässlerin abschleppen kann. Die beiden haben sich dann beschimpft. Ich habe geglaubt, das war ein Scherz, verstehen Sie? Weil die beiden sich öfter gegenseitig beschimpfen. Also schon freundschaftlich. Ich habe also, das betone ich, nicht gewusst, wie alt sie war.
Es sind dann so um die Zeit die anderen aus dem Verein gegangen, so dass nur Johannes, Matthias und ich noch da waren. Wir haben darüber gesprochen, runter zu gehen und andere Mädels abzuschleppen. Aber dann ist die Brünette tatsächlich wieder gekommen und hat ihre Freundin dabei gehabt. Die war blond. Also blondiert halt. Und deutlich größer. Darum hätte ich auch nie gedacht, dass die Blonde die Jüngere ist.
Ich habe also einen zweiten Erdbeerlimes gemacht. Der Matthias wollte, dass ich ein bisschen mehr Wodka hinein tue. Ich habe dann auch noch Zucker dazu getan, damit es besser schmeckt. Wir haben geredet und angestoßen. Matthias und Johannes waren immer an den Mädels dran. Die sind auch so richtige Mackertypen, immer die besten am Ball. Hinzu kommt, dass der Matthias der Sohn vom Schiermüller ist, vom Landrat. Also bei allen beliebt und immer dabei. Und der Johannes hat von allen in der Jugend am längsten Handball gespielt. Schon damals als es in Fronherding noch gar keinen Handballverein gab. Damals war er in einem städtischen Verein. Ich weiß das, weil mein Cousin auch da gespielt hat. Aber der Landrat Schiermüller hat dann die Handballausrüstung gestiftet und seither spielen die beiden hier.
Irgendwann ist der Marco mit seiner Kamera hoch gekommen. Um den Akku zu wechseln. Da waren die beiden Mädchen schon recht angetrunken, die haben nämlich gut vom Erdbeerlimes genippt. Der Marco hat den Akku auch gewechselt, aber der Matthias hat ihn dann angehalten, bevor er wieder weg war und gesagt: „Du wolltest doch sicher schon immer einen Porno filmen.“ Und der Marco hat gegrinst und die Kamera mit dem neuen Akku auf uns gerichtet. „Und Action!“
Johannes und Matthias haben dann voll aufgedreht. Ganz nah ran, Arm um die Schultern und die andere Hand auf den Oberschenkel. „Hey Baby, wollen wir ’n bisschen rumknutschen?“ und so Sprüche. Die Blonde hat sich erst weg gedreht und der Matthias hat mir gesagt, dass die noch was zu trinken will. „Mach gut was rein.“ hat er gesagt und ich hab dann viel Wodka in den Limes getan und ihn ihr gegeben. Da hab ich schon gedacht, die trinkt nichts mehr, die ist schon total blau. Aber der Matthias hat nicht locker gelassen, ihr das Glas immer an die Lippen gehalten und ihr dann den Kopf gehalten, damit sie trinken konnte.
Der Johannes war währenddessen schon mit der Brünetten beschäftigt. Also am Knutschen. Dann hat er ihr die Hand unters Top geschoben und sie hat sich dann auch geziert. Und er hat dann zu mit gesagt, ich soll sie fest halten. Das hab ich gemacht, ja. Die Blonde ist derweil ganz ruhig da gelegen und der Matthias hat sie ausgezogen. Dabei hat er immer wieder in die Kamera geschaut und beschrieben was er gerade macht. Ja und von da aus ist ja dann auch alles auf dem Video drauf. Und da kann man ja auch sehen, dass die Mädchen sich gar nicht so gewehrt haben, ja? Denen hat das ja dann auch Spaß gemacht. Bis die Brünette dann so geheult hat, wie der Johannes fertig war. Die wollte gar nicht aufhören. Der Johannes ist natürlich sauer geworden. Aber das war dann nicht in Ordnung, dass er sie so geschlagen hat, das hab ich ihm auch gesagt. Aber ich kann ihn auch verstehen und es hätte ja noch weiter gehen können, wenn die nicht so rumgezickt hätte.
Die Blonde hat da schon geschlafen, war einfach weggepennt, mitten beim Ficken. Und wie der Johannes so sauer war, hat er gesagt, wir müssen die Beiden jetzt weg bringen, nicht dass noch wer kommt und merkt, dass sie den Alkohol von uns hatten. Also haben wir sie in Matthias Auto gebracht und zu der Brünetten nach Hause gefahren. Marco wusste nämlich, wo die wohnt. Da hab ich auch erfahren, dass die beiden vierzehn waren und die Blonde eigentlich fast noch dreizehn. Hätte ich das vorher gewusst, hätte ich schon gesagt, dass es nicht Ordnung ist, mit denen Sex zu haben. Wir haben die Beiden im Vorgarten hingelegt und sind auf die Party zurück gefahren.
Sie fragen sich jetzt wahrscheinlich, warum ich dann im Sportunterricht gesagt habe, ich hätte auch mit der Blonden Sex gehabt. Das ist nicht so einfach zu erklären. Man muss schauen, dass die anderen nicht denken dass man schwul ist. Das passiert nämlich schnell, wenn man nicht mit Mädchen rum macht, verstehen Sie? Aber da hab ich gelogen, ich hab nur die Arme festgehalten und auch gar nicht die von der Blonden, die dann die Tabletten genommen hat. Der anderen, der Brünetten hab ich vielleicht mal an die Brüste gegriffen. Aber ich hab nicht mitgemacht wie die anderen sie geschlagen haben.
Die Mutter von der Brünetten ist ja mit ihr weggezogen, inzwischen. Weil die ja entlassen worden ist, nachdem sie den Herrn Landrat blöd angeredet hat, im Buchladen. Ich glaube ja, die Mutter, eine Alleinerziehende, ist schuld, dass die Tochter jetzt in dem Alter schon so eine Schlampe ist und unbedingt mit älteren Jungs saufen will. Bei der Familie kann die natürlich froh sein, wenn so Leute wie der Matthias und der Johannes mit ihr reden, verstehen Sie?
Ach ja genau, die Anzeige. Da waren wir alle erst einmal ziemlich erschrocken, als wir die Vorladungen bekommen haben. Strafanzeige wegen Vergewaltigung. Das muss sich einmal vorstellen, der Sohn von Landrat. Aber der Staatsanwalt hat dann doch ein Einsehen gehabt, dass es ja gar keine Vergewaltigung gewesen sein kann, weil die Mädels ja freiwillig mit rauf gekommen sind, mit den älteren Jungs und was gelten wollten. Es gab dann schon eine Verhandlung, für den Johannes wegen Körperverletzung, aber die Brünette wollte nicht aussagen und das Video wollte der Staatsanwalt auch nicht sehen und deshalb eben Freispruch. Und wegen Alkohol an Minderjährige haben wir dann Gemeindestunden bekommen. Das war eigentlich ganz OK, so in der Gemeinde aushelfen und bei mir waren es ja auch weniger Stunden. Und da hab ich jetzt auch den Schwager vom Herrn Schiermüller kennen gelernt und der hat gesagt, ich soll mich doch nach der Schule bei der Gemeinde bewerben, da ginge schon was.
Ja, so war das.“

Advertisements

~ von gedichtblog - 16. Oktober 2013.

Eine Antwort to “Barbados [Trigger Warnung – sexualisierte Gewalt]”

  1. :-(

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: