Einladung zu einer Lesung

Sunshine, du musst kommen. Da segelt die Zeit aus dem hintersten Eck in den frohesten Winkel und nimmt ein Klavier mit. Spiel darauf, sagen sie, aber mir ist mein Chopin aus den Fingern geronnen und klebt an den Tasten wie Cola vom Lidl. Man hat Schwierigkeiten, die Liebe zu erkennen, wenn sie mit klebrigen Fingern vorm Klavier steht und vor lauter F-Moll keinen Sommer mehr sieht.

Advertisements

~ von gedichtblog - 3. April 2014.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: