bleiben lassen

von meiner haut
hab ich eure
spuren nicht entfernt

von meinen kleidern
nicht den staub
eurer böden

meine gedanken
von euren
nicht bereinigt

noch begonnen über euch
zu schweigen

Advertisements

~ von gedichtblog - 11. Februar 2016.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: