verloren gehen

Ich will mit dir
verloren gehen
auf den Straßen Europas
Zwischen den Resten der Wälder

Lass uns hier
und da unter den Mauern
der alten Welt Schatten finden
und Küsse in leeren Kirchen

Wir wollen
feuertrunken singen unsere
braunen Hände ineinander nehmen
mehr sein als möglich

Advertisements

~ von gedichtblog - 11. Juni 2016.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: