Vorangehende Anrufung der Muse

Vorangehende Anrufung der Muse

muse,
mein erstes wort
war das erste wort
eines gedichts
zu deinen füßen
legte ich mein
erstgeborenes
das ich liebte
und schnitt zwischen
seinen buchstaben
hindurch
ein herz heraus
es war klein und prall
mit knabengedanken
gefüllt, ich
sage dies nicht
aus bösem willen
noch als anklage
muse, bevor ich
ein dichter werden
wollte, warst du
schon über mir
und hast mein
herz mit knaben
gedanken angefüllt

sprechen wir
also

Advertisements

~ von gedichtblog - 3. März 2018.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: